ContentDay - Content Marketing Konferenz in Salzburg

Der Tag am ContentDay 2017 in Tweets

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Aktuelles

Der ContentDay 2017 ist also schon wieder Geschichte. Was bleibt sind viele, viele Infos, Zitate, Ideen und Inputs, die erst einmal sortiert werden müssen. Deshalb hier nun ein paar Eindrücke in Form von Tweets und Videos von der Content Marketing Fachkonferent in Salzburg.

Die Keynote von Stefan Häckel – seines Zeichens Geschäftsführer der Vice CEE – trug den klingenden Namen ‚Less of the lame: Wie man kulturell relevantes und kommerziell erfolgreiches Content-Campaigning entwickelt‘:

 

Es folgte Daniel Rehn von der Hamburger Agentur achtung! machte sich über digitale Herausforderungen und ‚What’s next in Social?‘ Gedanken.

Der Schweizer Stefan Huber von der how2 AG nahm sich dem Thema Video im Content Marketing an und wie man damit Mehrwert schaffen und verankern kann:

Anschließend folgte noch ein mehr amüsantes als informatives Battle zwischen Instagram und Snapchat zwischen Cornelia Maier von Punkt & Komma und Jochen Hencke von d.tales, das zu keinem Ergebnis kam. Das bedeutet wohl, dass man sich eben doch vorher überlegen muss, wen man mit welchen Inhalten erreichen möchte und dann den Kanal auswählen. Und nicht umgekehrt.

Nach dem Mittagessen ging es dann in die einzelnen Tracks und Workshops weiter, wo jeweils drei gleichzeitig stattfanden. Diese drehten sich unter anderem um diese Themen:

In der letzten Session von Werbe-Urgestein Markus Gull – The Story Dude – drehte sich (passend zu seinem Namen) um die richtige Story, die Marken erzählen müssen. In diesen Stories soll es nicht um die Marke gehen, sondern um den Zuschauer. Ein gutes Beispiel dafür

#LikeAGirl von Always

 

Einen Eindruck von der Stimmung und der schönen Location im noch schöneren Salzburg gibt diese Sneak Peak von boomcreativelab:

 

Wer mehr erfahren möchte, findet auf updatedigital.at ausführliche Artikel zu allen Tracks. Hier eine Auswahl:

Instagram Stories vs. Snapchat
Content Marketing braucht Strategie
Mit Influencern und testen zum Markenzielen
Content Nutzung enttarnt Menschen
Influencern mit generischen Communities vertrauen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.